Tränenpalast

Berlin
Foto © diephotodesigner.de
Foto © diephotodesigner.de
Foto © diephotodesigner.de
Arquitectos
Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA
Ubicación
Berlin
Año
2011
Coste
1 millón - 100 millones
Pisos
1 - 5 pisos

Der sogenannte „Tränenpalast“ wurde an der Berliner Friedrichstraße ein Jahr nach dem Mauerbau errichtet. Er diente der Trennung der Grenzübergangsstelle vom Bahnhof und der Kontrolle der Ein- und Ausreisenden. Im November 2008 wurde für das Gebäude, das vom Architekten Horst Lüderitz als eine freitragende Alu-Glas-Konstruktion mit Keramikverkleidungen geplant worden war, durch den Bundestag die Nutzung als Erinnerungs- und Ausstellungraum festgeschrieben. Dies machte nicht nur eine umfangreiche Sanierung unter Denkmalschutzaspekten erforderlich, sondern auch einen Anbau mit Serviceräumen. Die gesamte Alu-Glas-Konstruktion wurde ohne Veränderung der Außenwirkung thermisch getrennt und neu mit gezogenen Isolierglasscheiben versehen. Der 1990 entfernte Verbindungsbau zum Bahnhof wurde durch die Erweiterung der Ausstellungsfläche in den Anbau räumlich wieder hergestellt und ist so von außen erlebbar. Die Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zeigt seit September 2011 im Tränenpalast die Ausstellung „GrenzErfahrungen“.

Proyectos relacionados

  • Espansione Albergo Croce Bianca⠀
    Studio Gabor Gyenese
  • MEETT Toulouse Exhibition and Convention Centre
    OMA - Office for Metropolitan Architecture
  • Bauart Architekten und Planner - Besmer Plateau Kreuzlingen
    MIYO Visualisierung
  • The Other, the Same
    Vazio S/A
  • 傘の家
    マウントフジアーキテクツスタジオ

Magazine

Otros proyectos de Bollinger + Fehlig Architekten GmbH BDA

Barmer GEK
Berlin
The Benjamin
Berlin
Mercedes-Benz Vertrieb
Berlin
Cordée des Alpes
Verbier, Switzerland
Am Schlosspark
Berlin
Gleimstraße
Berlin