Foto © Jan Bitter
Foto © Jan Bitter
Foto © Jan Bitter
Foto © Jan Bitter
Foto © Jan Bitter
Foto © Jan Bitter
Foto © Jan Bitter
Foto © Jan Bitter

paläon. Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere

 Volver a la lista de Proyectos
Dirección
Lange Trift, 38364 Schöningen
Año
2013

Am Rande der Stadt Schöningen und des Braunkohlentagebau Schöningen befindet sich die Fundstelle der Weltsensation aus der Steinzeit: die Schöninger Speere – die ältesten Jagdwaffen der Menschheit. Von weither sichtbar ragt an dieser Stelle das neue, zeichenhafte Forschungs- und Erlebniszentrum „Schöninger Speere“ empor.

Wie geschichtete Erde erhebt sich das Gebäudevolumen über die natürliche Topografie und kommuniziert so den Ort als bedeutende Fundstelle der Archäologie. Die futuristisch anmutende Gebäudeform entwickelt sich aus der Horizontalität der Landschaft in die Höhe. Landschaftsbezüge und Blickachsen definieren Volumen, Grundriss und Schnitt des Gebäudes. Durch die geringfügig gegeneinander verschobenen Formen des Gebäudes entstehen differenzierte Innen- und Aussenräume.

Das präzis gestaltete Volumen ist mit einer reflektierenden Oberfläche verkleidet und wird so zum Spiegel der Landschaft. Die expressiven Fensteröffnungen muten wie Schatten auf dem Gebäude an und unterstreichen die ausdrucksvolle Dynamik der Architektur. Ebenso inszenieren diese grossformatigen, scharfen Einschnitte den Ausblick in die nahe Waldlandschaft, zu den Wildpferden sowie zum entfernten Tagebau und zur Fundstelle. Die verlängerten Achsen des Gebäudes ziehen sich als lineare Wege in die Landschaft fort und knüpfen synapsenartig an das Wegesystem des umgebenden Parks an.

Aufgabe
Neubau Forschungs- und Erlebniszentrum

Bauherr
Stadt Schöningen

Nutzer
paläon GmbH

Architekten
Holzer Kobler Architekturen, Zürich/Berlin
in Zusammenarbeit mit
pbr AG, Generalplaner, Braunschweig

Landschaftsarchitektur
Topotek 1, Berlin

Ausstellungsgestaltung und -grafik
Holzer Kobler Architekturen

Medienplanung
jangled nerves, Stuttgart

Lichtplanung
Lichtvision Design & Engineering GmbH, Berlin

Bruttogrundfläche
4.090 m²

Ausstellungsfläche
600 m²

Gelände inkl Außenanlagen
240.000 m²

Otros proyectos de Holzer Kobler Architekturen

Realstadt.Wünsche als Wirklichkeit
Berlin
Militärhistorisches Museum Dresden
Dresden
Waffen werfen Schatten
Zürich, Switzerland
sWish
Biel-Bienne, Switzerland
Arteplage Yverdon-les-Bains
Yverdon-les-Bains, Switzerland
Wasserschloss
Vogelsang, Gemeinde Gebenstorf, Switzerland