Viele bunte Pixel

Martina Metzner
2. diciembre 2020
Die Transparenz der Dedots-Geflechte kann mit unterschiedlichen Musterdichten erzielt werden. (Bild: Redfort)

Mit semitransparenten Dedots-Geflechten samt Kunststoff-Pixeln lassen sich Trennwände, Deckenbespannungen, Absperrungen und Fassaden farbenfroh gestalten.

Das Prinzip der digitalen Bildaufbereitung wird bei Dedots übertragen in den analogen Raum: Viele farbige Punkte ergeben ein ganzes Bild, wenn man weit genug von der Punktfläche entfernt ist. Dieses Prinzip machen sich die Macher*innen von Dedots für die semitransparente Gestaltung von Fassaden, Trennwänden, Deckenbespannungen und Absperrungen aller Art zunutze. Der Trick liegt vor allem in der Kombination der bunten Pixel-Punkte, die auf ein Drahtgeflecht geklippt werden. Dedots wurde vom niederländischen Designstudio Demakersvan entwickelt und wird von der Firma Redfort vertrieben.

Das Grundmaterial für die Dedots-Geflechte besteht aus einem diagonal geflochtenen Maschendraht, der verzinkt oder PVC-beschichtet in Schwarz oder Weiß angeboten wird. Maximal kann das Maschendrahtgeflecht in einer Fläche von 2'500 mm Breite auf 12'500 mm Länge bestellt werden. Die Masche hat eine Nennweite von 45 mm, das Geflecht weist eine Zugfestigkeit von 400 N/mm2 auf. Alternativ gibt es noch das deutlich starrere, geschweißte Gittergeflecht aus Edelstahl, das für Balkone oder Geländer maximale Sicherheit bietet, pur oder pulverbeschichtet in Schwarz oder Weiß angeboten wird und das mit einem Stab an allen Seiten umrandet ist.

Neben der Standard-Farbpalette kann man die Farben der Pixel auch individualisieren. (Bild: Redfort)

Das Herzstück aber ist das Pixel, das aus zwei einzelnen Pixel-Kappen besteht. Eine Pixel-Kappe wird durch zwei Klicks zusammengeklippt und ist danach nicht mehr trennbar. Zwei Styrol-Copolymere kommen als Material-Varianten zum Einsatz: Durchgefärbtes Acrylester-Styrol-Acrylnitril (ASA) sowie Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymere (ABS), die farbig beschichtet werden. Beide sind wetterfest, wärmeformbeständig und nicht entflammbar (V0 Kunststoffe) – allerdings nur Letztere auch UV-beständig durch eine spezielle Beschichtung. 
Während es Dedots in 45 Standardfarben gibt, werden für ein Projekt meist 20 Farben eingesetzt. Darüber hinaus bietet Redfort spezielle Glanz- oder Metallic-Chrom-Beschichtungen an (nur bei ABS). Die Transparenz der Dedots-Geflechte kann durch unterschiedliche Musterdichten, einen Gradienten oder durch einfaches Weglassen der Bildpunkten an bestimmten Stellen erzielt werden. So kann man ein und dasselbe Motiv mit unterschiedlichen Auflösungen erzielen, von relativ abstrakten Bildern mit viel Transparenz und wenigen Farben zu einem Vollfarbbild mit maximaler Füllung von Pixeln und relativ geringer Transparenz.

Otros artículos de esta categoría

Ein Teil der Lösung
hace 6 días
Für schlankes Heizen
hace 1 semana
Sanfter Sonnenschutz
hace 3 semanas
Akustisch wirksam
hace 1 mes
Leichtkernig
hace 1 mes