Fotografia © Jens Willebrand
Fotografia © Eike Becker
Fotografia © Jens Willebrand
Fotografia © Jens Willebrand
Fotografia © Jens Willebrand
Fotografia © Jens Willebrand
Fotografia © Jens Willebrand

Zack - Geschäfts- und Bürohaus, Sport Scheck

 Torna enrere a la llista de projectes
Adreça
Ecke Schlossstraße Ahornstraße, Berlin
Any
2010
Preu
1 milió - 100 milions
Pisos
5-20 pisos

In ihrer Architektur einerseits durch zahlreiche städtische Wohnhäuser aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, anderseits durch Geschäftsbauten der siebziger bis neunziger Jahre bestimmt, ist die Schlossstraße im Berliner Südwesten als Einkaufs- und Verkehrsstraße mindestens so belebt wie der Kurfürstendamm und die Friedrichstraße im Zentrum Berlins.

Der Bau besetzt ein Eckgrundstück und steht mit seiner schmalen Seite an der Schlossstraße, mit seiner langen Seite an der Ahornstraße. Das Gehäuse aus Stahlbeton ist zum Teil mit Paneelen aus Aluminium verkleidet, dessen matte Farbe je nach Licht als Grauweiß oder Weißgrau erscheint. Beide Fassaden machen durch den kräftigen Gegensatz ihrer geöffneten wie ihrer geschlossenen Flächen auf sich aufmerksam. Dabei ist dieser ästhetische Kontrast an jeder Stelle auch funktional legitimiert.

Um die Passanten von draußen nach drinnen zu locken, zeigt sich das Sporthaus – es breitet seine Waren im Untergeschoss, Erdgeschoss, Ersten und Zweiten Obergeschoss aus – als weitgehend gläsernes Gebilde mit liegenden, raumhohen Fenstern. Der Rücksprung in Höhe des Dritten Obergeschosses, die Brüstung des Balkonstreifens und die im Dritten und Vierten Obergeschoss stehenden, ebenfalls raumhohen Fenster markieren den Bereich der Büros.

Der Haupteingang des Sporthauses liegt, keine Frage, an der Schlossstraße. Der Eingang zu den Büros findet sich an der Ahornstraße, in den hinteren Partien des Gebäudes. Übrigens könnte das Haus auch 2 verschiedenen Läden Raum bieten. Die Verkaufsfläche könnte, vom Untergeschoss zum Zweiten Obergeschoss, geteilt werden. Der Eingang des zweiten Ladens läge an der Ahornstraße. Aufgrund der von unten nach oben geschlossenen Flächen zur Linken wie zur Rechten des verglasten Mittelstücks wäre das Entree deutlich genug betont.

Zeit
2004–2010

Auftraggeber
Investa Immobiliengruppe München

Auftragsart
Gutachterverfahren, 1. Preis

Projektteam
Eike Becker_Architekten

Fachplaner
Arge Schlossstraße 20, Hochtief Construction AG, Krauss Baugesellschaft mbH (Generalunternehmer), d/b/d Planungsgruppe Dröger Baade Drescher (Tragwerk), Goslinowski & Walzer GbR Ingenieurbüro (Fassade), W 33 Ingenieurgesellschaft mbH (Haustechnik)

Bruttogeschossfläche oberirdischl
6320 qm

Bruttogeschossfläche unterirdisch
1471 qm

Bruttorauminhalt oberirdisch
31837 kbm

Baukosten
8 Mio. Euro

Literatur
Alexander Otto (Hg.), Architektur Berlin 2010, Berlin 2010, S. 2

Altres projectes per Eike Becker Architekten

3f - Medienhaus, Schwäbischer Verlag
Ravensburg
4 Cubes - Wohnhochhaus N3 Koncar
Split, Croatia
AKL 2.0 - Europazentrale, Bombardier Transportation
Berlin
Basou - Fehrbelliner Höfe
Berlin
ffeff - Büro- und Geschäftshaus
Berlin
Fling - Haltestelle Hauptbahnhof Leipzig
Leipzig